1leer

emil-DSCN0071Beispiele für Projekttage

Wir bieten Projekte für alle Schulformen an. In einem Projekt beschäftigen wir uns konzentriert mit einem Thema und kombinieren gern verschiedene kulturelle Sparten.

Neben dem Theater nutzen wir Tanz, Musik und Bühnenbild, Film und kreatives Schreiben, um die Auseinandersetzung mit den Inhalten zu bereichern.

Außerdem unterstützen wir in unseren Projekten gerne den Kontakt zwischen zwei Gruppen aus unterschiedlichen Kontexten, zum Beispiel in generationsübergreifenden oder integrativen Zusammenhängen. 


 

Für Grundschulenemil-DSCN0173

„KlassenKlassiker“: Ein theaterpädagogisches Projekt mit drei Grundschulen

FÜR GRUNDSCHULEN: INTERESSIERTE KLASSEN GESUCHT!

Das Theaterwerk Albstedt möchte im Projekt „KlassenKlassiker“ mit drei Grundschulen kooperieren. Jede der drei Schulen ist mit einer 3. Klasse am Theaterprojekt beteiligt. Es kann überlegt werden, das Projekt im folgenden Schuljahr mit den dann schon theatererfahrenen Klassen (dann 4. Schuljahr) weiter zu führen.


Alle drei Klassen arbeiten gemeinsam mit einer Theaterpädagogin / einem Theaterpädagogen des Theaterwerks zu einem alle verbindenden Oberthema. Dabei wird großer Wert auf die Zusammenarbeit mit der Klassenlehrerin / dem Klassenlehrer gelegt. Das gemeinsame Oberthema in diesem Jahr sind Klassiker der Bühnenliteratur: Die Kinder lernen Romeo und Julia, Hamlet und Co. kennen und finden ihre eigenen Zugänge zu den Geschichten.
Zielgruppe: 3. Klassen
Ort: Proben in den Schulen, Aufführung im Theaterwerk
Umfang:  Pro Klasse 1 Vortreffen zum Kennenlernen, 12 Theatertreffen à 2 Schulstunden (einmal wöchentlich in den Schulen), 1 vierstündiger Projekttag, eine gemeinsame Generalprobe und öffentliche Aufführung aller 3 Klassen (im Theatersaal des Theaterwerks Albstedt).
Termin: Nach Absprache
Leitung: Team
Kosten: Auf Anfrage


 

Für weiterführende Schulenemil-DSCN0181


Bereits zum zweiten Mal wird das Theaterwerk in diesem Schuljahr mit SchülerInnen der BBS Osterholz-Scharmbeck und ihren Austauschgästen aus Sewastopol drei Tage zum Thema „Menschenrechte“ szenisch arbeiten. Am Ende der gemeinsamen Improvisation zum Thema steht eine kleine Präsentation der entstandenen Ideen, Bilder und Szenen in der Schule.

Auch mit der Erich-Kästner-Schule in Achim werden wir wieder ein Projekt auf die Beine stellen; im letzten Schuljahr erarbeiteten wir mit FörderschülerInnen und SchülerInnen der BBS Verden eine Szenencollage zum Thema „Liebe“.

Beide Projekte sind Beispiele für ein breites Spektrum theaterpädagogischer Möglichkeiten und für den großen Nutzen, den SchülerInnen aus diesen Angeboten ziehen. In beiden Fällen kamen zwei unterschiedliche SchülerInnen-Gruppen zusammen und entwickelten sich im gemeinsamen Engagement für das Projekt in ihren Kompetenzen und ihrer Persönlichkeit weiter. Sie öffneten ihren Horizont und wurden Teil eines großen Ganzen.

Falls Sie mehr wissen möchten oder gemeinsam mit uns ein ähnliches Projekt für Ihre Schule entwickeln möchten, nehmen Sie Kontakt zu uns auf!